Kirchner Solar Group unterstützt Schulen bei der Energiewende
Dienstag, den 14. Februar 2012 um 12:45 Uhr

Kirchner Solar Group unterstützt Schulen bei der Energiewende

Nach erfolgreichem Projekt mit Schulgenossenschaft GenoScOLAR sollen 2012 weitere Anlagen folgen

Alheim-Heinebach, 14. Februar 2012 – Die Kirchner Solar Group berät und unterstützt verstärkt Schulen beim Thema Energiewende, denn deren Dachflächen eignen sich häufig für eine rentable Photovoltaik-Nutzung. Darüber hinaus können Schulen dank selbst erzeugtem Solarstrom auch deutlich Betriebskosten einsparen. Im Rahmen des Erfolgsmodells Energiegenossenschaft hat die Kirchner Solar Group erste Projekte im Jahr 2011 realisieren können. Die Kooperation mit der Schulgenossenschaft GenoScOLAR hat gezeigt, dass die Sicherung der Einlagen, eine relativ einfache Beschaffung von Fremdkapital und eine gleichberechtigte Beteiligung der Anlagenbetreiber gewährleistet.

„Wir konnten die GenoScOLAR eG durch unser Preis-Leistungsverhältnis und den garantierten Rückkaufpreis überzeugen. Vor allem aber unsere Service-Leistungen waren ausschlaggebend für den fortgesetzten Erfolg“, sagt Lars Kirchner, Gründer und Geschäftsführer der Kirchner Solar Group. „Die Begeisterung der Genossenschaft ist groß, wir haben unter anderem einen Erfahrungsbericht erhalten, den wir Interessenten nun zur Verfügung stellen können. Vor diesem Hintergrund war es nur konsequent, dass wir künftig vermehrt Schulen auf den Mehrwert Ihrer Schulflächen aufmerksam machen. Neben der Infrastruktur passen mit der Genossenschaft auch die geschäftlichen Rahmenbedingungen.“

Hier erfahren Sie mehr (.pdf, 450 kB)
Infografik Energiegenossenschaft (.pdf, 800 kB)

 

Näheres zu den Terminen

Infoveranstaltungen Photovoltaik

Die nächsten Termine im Überblick:

 

02. Januar Info-Abend Alheim
06. Februar Info-Abend Alheim
06. März Info-Abend Alheim